Kommentare: ,

→Kitsch und Avantgarde

Daniel Kehlmann hielt heute, bei der Eröffung der Salzburger Festspiele, die Festrede unter dem Titel „Die Lichtprobe“, in welcher er, aus sehr persönlichen Erfahrungen gespeist, das sogenannte „deutsche Regietheater“ entschieden als längst und im schlechtesten Wortsinne konventionell angreift.

Redaktion | Samstag, 25. Juli 2009

Impressum: Eigentümer, Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich, Gestaltung und Einrichtung © Wolfgang Palka, 1080 Wien, E-Mail

Copyright © by Autor/in des jeweiligen Textes (alle Rechte vorbehalten), bei Fremdtexten siehe Quellen-Hinweis

Powered by WordPress | Anmelden