Tag der offenen Tür im
Landestheater Niederösterreich

Nach der Sommerpause und vor der ersten Premiere lädt das Landestheater Niederösterreich zum Tag der offenen Tür ins Landestheater Niederösterreich, am Samstag, 19. September 2009 von 10 bis 16 Uhr

Landestheater Niederösterreich St. Pölten
Landestheater Niederösterreich St. Pölten

21 Tage bevor das Landestheater Niederösterreich mit der Premiere von Robert Musils Posse „Vinzenz und die Freundin bedeutender Männer“ in der Regie von Jürgen Kaizik, mit Nicole Beutler, Joseph Lorenz, Hannes Gastinger und Heinz Trixner als Gäste im Ensemble (10. Oktober 2009) und Tom Stoppards Komödie „Arkadien“ mit Gabriela Benesch und Florian Scheuba als Gäste in dieser Koproduktion mit der Bühne Baden (17. Oktober 2009) und der Uraufführung von Michael Endes „Lenchens Geheimnis“ (11. Oktober 2009) und dem Literaturfestival Blätterwirbel 09 mit Sigrid Löffler als Eröffnungsrednerin (17. Oktober 2009) in seine fünfte Spielzeit startet, öffnet das erfolgreiche Haus seine Türen, um allen Interessierten, ob jung oder alt einen Blick hinter die Kulissen und mit einem dichten Programm auch einen Ausblick auf die neue Spielzeit zu ermöglichen.

Geboten wird an diesem festlichen Tag eine Fülle von Veranstaltungen für Groß und Klein, die alle den Zauber des Theaters in seinen verschiedenen Facetten spürbar machen und bei denen man auch mit dem Ensemble, den prominenten Gästen und den MitarbeiterInnen des Landestheaters direkt ins Gespräch kommen kann. Theater-Flohmarkt, Führungen, Gewinnspiel, Probenbesuch, Verkleiden, Schminken, Malen und Basteln für Kinder, Ensemblelesung von Theateranekdoten von Elfriede Ott, Heinz Marecek, Otto Schenk, Lesungen und Bilderbuchkino Michael Ende und Astrid Lindgren und vieles mehr.

Beim Theaterflohmarkt, der von 10 bis 16 Uhr dauert, kann man Unikate und Schnäppchen aus den Bereichen Kostüm, Dramaturgie und Bühnenbild aus dem reichhaltigen Fundes des Landestheaters Niederösterreich erstehen. Sämtliche Erlöse aus dem Flohmarkt gehen als Spende an das Haus der Frau/St. Pölten.

Bei den Führungen blickt man hinter die Kulissen des Theaters, sieht die Bühne, besucht unter anderem die Schneiderei, das Kulissendepot wirft einen Blick auf den 20 m hohen Schnürboden und erlebt die Atmosphäre des Theaters, aus der dem Publikum sonst verborgenen Sicht der Schauspieler. Als Höhepunkt und Abschluss jeder Führung gibt es dann noch eine Bühnenshow, bei der der technische Leiter und die Mitarbeiter von Licht und Ton zeigen, welche Zaubereien auf einer Theaterbühne möglich sind (10:15, 12:00, 13:00 und 14:15 Uhr).

Das Ensemble des Landestheaters hat eigens für den Tag der offenen Tür eine unterhaltsame Lesung erarbeitet: „Theateranekdoten von Elfriede Ott, Heinz Marecek und Otto Schenk“ (Beginn 11:00 Uhr).

Ein weiterer Höhepunkt ist das Künstlergespräch von 15 Uhr bis 16 Uhr: Kurier-Kritiker Peter Jarolin im Gespräch mit der künstlerischen Leiterin Isabella Suppanz, Gabriela Benesch (Arkadien), Jürgen Kaizik (Vinzenz und die Freundin bedeutender Männer), Joseph Lorenz (Vinzenz…), Heinz Trixner (Vinzenz…), Franz Tscherne (Anatol) und weiteren Gästen.

Kinder können sich mit Kostümen aus dem Fundes verkleiden, werden von den Maskenbildnerinnen geschminkt und mit der künstlerischen Leiterin Isabella Suppanz ein kleines Theaterstück einstudieren (Von 10 bis 16 Uhr, Theaterspielen: 11:00, 12:15 und 14:30 Uhr).

Weiters gibt es speziell für Kinder eine Lesung aus Astrid Lindgrens „Kindertag in Bullerbü“ (11 und 13:30 Uhr) und Bilderbuchkino zu Michael Endes Buch „Norbert Nackendick“ (10:30 Uhr) und man kann in eine Probe von „Lenchens Geheimnis“ in der Theaterwerkstatt schnuppern (16 Uhr).

Im Rahmen eines Gewinnspiels gibt es schöne Preise zu gewinnen: u.a. einen Gutschein für 2 Personen für 2 Nächte in der Therme Laa, Landestheater Niederösterreich Abonnements, Gutscheine Raiffeisenbank Region St. Pölten im Wert von 300 Euro, Kurier Abonnements und vieles mehr.

Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt, der Landestheatergastronom bietet den ganzen Tag über Speis und Trank in unserem Schanigarten am Rathhausplatz und das Haus der Frau St. Pölten hält Kaffee und Kuchen bereit.