Emmy Werner 70

Emmy Werner

Bundespräsident Dr. Heinz Fischer hat der langjährigen Direktorin des Wiener Volkstheaters, Emmy Werner, zum Geburtstag ein Glückwunschschreiben übermittelt, in dem er ihr für ihr engagiertes Wirken im Bereich der Kunst, insbesondere im Bereich des Theaters, und für ihr temperamentvolles Mitdenken und Mitwirken in öffentlichen Angelegenheiten dankt.

Weiter

Lesen lernen

Dass immer noch und immer wieder die Auffassung vertreten wird, ein Regisseur könne ein misslungenes Stück irgend „retten“, erstaunt mich jedes Mal. Dabei weiß jeder am Theater, vom Intendanten bis zum Billeteur, dass ein schlechtes Stück auch mit dem forciertesten ästhetischen Zugriff, den wüstesten oder gar intelligentesten Regieeinfällen nicht zu retten ist und schon gar nicht zu irgendeiner Art von Erfolg zu führen, und dass ein Regisseur niemals besser ist als der Autor.

Weiter

Biedermeierlich entstaubt

Theaterkritiker, bei Nestroy- oder Raimund-Aufführungen, scheinen sich immer wie die Nackerten zu freuen, dass dieselben „nicht biedermeierlich“ sind, jedenfalls merken sie das immer an. Das sind Aufführungen dieser Autoren allerdings schon seit Jahrzehnten (außer eventuell bei manch Sommertheater-Unterhaltungs-Unternehmen), und erstaunlich und einer diesbezüglichen Anmerkung wert wäre inzwischen eine Aufführung, die „biedermeierlich” wäre.

Weiter